Bad Gastein Heilstollen

Heilstollentherapie

Die Heilstollentherapie (Speläotherapie) ist ein natürliches Heilverfahren, deren Kosten zunächst einmal nicht übernommen werden. Manche Krankenkassen erkennen die Heilstollentherapie mittlerweile an und gwähren Erstattungen. Der Deutsche  Heilstollenverband empfiehlt, von Beginn der Planung an Ihren Haus- oder Facharzt, sowie die zuständige Krankenkasse einzubeziehen.

Die Heilstollentherapie ist vor Allem eine natürliche Behandlungsmethode. Im Besonderen geeignet ist das Mikroklima in den Höhlen und Bergwerksstollen bei Atemwegserkrankungen, Asthma bronchiale, chronischer Bronchitis, Heuschnupfen, Pseudo-Krupp, Keuchhusten, Entzündungen der Nasennebenhöhlen und Sinusitis. Doch auch für die Stärkung des Immunsystems und für die Erhaltung von Wohlbefinden und Entspannung wird eine Klimatherapie im Heilstollen empfohlen.

Auf der Homepage des Deutschen Heilstollenverbandes finden Sie eine Übersicht über die zehn Orte in Deutschland, die sich auf die Heilstollen-Therapie spezialisiert haben. Jedes der Heilstollen-Therapiezentren hat seine individuellen Vorteile und Gegebenheiten.

Stand der Forschung

Der positive  therapeutische Effekt einer Radonkur bei Kindern mit Asthma bronchiale wurde in einer Studie an der Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Ulm, nachgewiesen. Sie ist die erste Studie, “die Kriterien der evidenzbasierten Medizin Genüge trägt und die Wirksamkeit der Speläotherapie bei Kindern mit obstruktiven Atemwegserkrankungen statistisch eindeutig belegt”, sagen die Forscher. Weiteren Studien ist der Nachweis vorbehalten, wie lange der positive Effekt der Speläotherapie anhält und ob Speläotherapie auch bei anderen Atemwegserkrankungen oder in anderen Patientengruppen, wie z.B. Erwachsenen, wirksam ist.

Durch die Aktivierung des Immunsystems lassen sich nach gegenwärtigem Stand der Kenntnis bei folgenden Erkrankungen Erfolge durch die Behandlung mit Radon erzielen:

  • Morbus Bechterew und andere Spondylarthropathien
  • Chronische Polyarthritis (Rheumatoide Arthritis)
  • Chronische Arthritis urica
  • Chronische entzündlich-rheumatische Erkrankungen
  • Psoriasisarthropathie / PsoriasisPolymyalgia
  • rheumaticadegenerative Erkrankungen der Wirbelsäule (Spondylose, Spondylarthrosen,Osteochondrose) einschließlich Zustand nach Bandscheibenoperationen
  • degenerative Erkrankungen der Gelenke (Arthrosen)
  • Nichtentzündlicher Weichteilrheumatismus z.B. Fibromyalgie-Syndrom
  • chronische Folgen von Unfall- und Sportverletzungen
  • Multiple Sklerose
  • Neurodermitis
  • Sklerodermie

Für die Heilstollentherapie werden die besonderen klimatischen Bedingungen in der Tiefe genutzt. Besonders reine Luft, die keine Schadstoffe, keinen Schwebestaub, keine Keime oder Allergene wie Pollen oder Pilzsporen enthält, bewirken ein einzigartiges Mikroklima. Stillgelegte Bergwerke und Höhlen helfen dem Körper, vorrangig den Atemwegen, auf natürliche Weise. Gerölle, Felswände und haarfeine Gebirgsrisse wirken unter der Erde als große natürliche Filter und befeuchten die an der Erdoberfläche eindringende Luft. Patienten bestätigen, dass ein Aufenthalt im Heilstollen unter Tage zu einer tiefen Entspannung führt, die sich positiv auf den gesamten Organismus auswirkt. Auf diese Weise werden werden nach Ansicht von Medizinern das Immunsystem und die körpereigenen Abwehrkräfte auf natürlichem Weg gestärkt.

Die Höhlentherapie hat insbesondere in Osteuropa Tradition. Dass viele Krankenkassen (nach Genehmigung) die Kosten für die ambulante Vorsorgekur nach § 23, 2 SGB V als ambulante Vorsorgeleistung übernehmen, ist nicht zuletzt den zahlreichen positiven Berichten Betroffener über die Erfolge der Höhlenthrapie zu verdanken. Für Unterkunft, Verpflegung und Anreise kann die Krankenkasse einen pauschalen Zuschuss von bis zu 13 Euro, für Kleinkinder von bis zu 21 Euro pro Kurtag gewähren.

Die Sache mit dem Radon

Bitte Grafik anklicken

“Bedenkliche Schmerztherapie: Patienten atmen freiwillig radioaktives Gas ein” und “Während in Japan die Atomkatastrophe Menschenleben bedroht, setzen sich im Radonstollen in Bad Kreuznach Patienten bewusst einer radioaktiven Belastung aus”, schrieb die Welt im April 2011. Dass in Fukushima kein Mensch durch radioaktive Strahlen ums Leben kam, in Japan aber mehr als 1700 Menschen durch die Angst vor Radioaktivität starben, konnte der Redakteur damals vielleicht noch nicht wissen. Kaum ein anderes Thema ist politisch derart vorbelastet und tabuisiert wie das Thema Radioaktivität – und dennoch wird die Radioaktivität seit Jahrzehnten zum Wohle der Menschen auch in der Medizin genutzt.

Radon ist ein Edelgas, das überall in der Luft und der Erdrinde enthalten ist. Beim Baden, Trinken von Quellwasser oder beim Aufenthalt in ehemaligen Bergwerken gelangt es in minimalen Dosen in den Körper. Freigesetzt wird Radon durch Uran und Thorium. Das sind im Boden vorkommende radioaktive Metalle, die durch den Zerfall ihrer Atomkerne zur Bildung von Erdwärme beitragen.

In zu hoher Dosis schadet Radon der Gesundheit, in niedriger Dosis unterstützt es die Heilung und aktiviert die Selbstheilungskräfte. Die gemessenen Grenzwerte für Radonkonzentrationen liegen in den Heilstollen unterhalb der gesetzlich festgelegten Grenzwerte. Wer dennoch ängstlich ist, sollte sich vielleicht diese Grafik ansehen.

→ Radon

Radonkuren

Das Edelgas Radon wurde erst um 1900 entdeckt. Es entsteht durch den langsamen Zerfall von Uran und Thorium, Metalle, die im Gestein und im Erdreich in Spuren vorhanden sind. Das Radon diffundiert aus den obersten Bodenschichten in die Atmosphäre, ins Grundwasser, in Keller, Rohrleitungen, Höhlen und Bergwerke. Es ist Teil unseres natürlichen Lebens.

Für medizinische Zwecke wurde Radon bereits vor über 100 Jahren vom Apotheker Dr. Karl Aschoff entdeckt und seit 1912 im Bad Kreuznacher Stollen als Kurheilmittel genutzt. Bad Kreuznach ist weltweit ein Vorreiter für die Radonbehandlung in Bergwerksstollen.

Zu den für Radonkuren bevorzugten Gebieten gehören in Deutschland hauptsächlich die Mittelgebirge aus Granitgestein, in Deutschland vor allem der Schwarzwald, der Bayerische Wald, das Fichtelgebirge und das Erzgebirge.

Manche Quellen besitzen einen bedeutenden Radonanteil, beispielsweise Bad Gastein, Bad Kreuznach, Bad Schlema, Bad Steben, Bad Zell, Ischia im Golf von Neapel, Menzenschwand, Meran, Sibyllenbad und Umhausen im Ötztal. Das Radon gelangt durch Trinkkuren oder Inhalation hochaktiver radonhaltiger Luft oder in Wannenbädern durch die Haut in den menschlichen Organismus. Bad Brambach verfügt mit der Wettinquelle über die stärkste zu Trinkkuren genutzte Radonquelle der Welt.

Bad Gastein – weltweit größtes Therapiezentrum gegen Bechterew

Das weltweit größte Therapiezentrum gegen die rheumatische Erkrankung

befindet sich seit über 60 Jahren in Bad Gastein. Seine Kombination aus Radon, Wärme und Feuchtigkeit ist weltweit einzigartig, wobei Feuchte und Wärme die Wirkung des Radons verstärken. 14.000 Patienten machen jährlich im Gasteiner Heilstollen eine Therapie, die im Fachjargon als kombinierte Low-Dose-Radon- und Hyperthermie-Therapie bezeichnet wird. Die Kur im Heilstollen basiert auf Therapieeinfahrten in den 2,5 km langen natürlichen Radonstollen.

Im Heilstollen herrscht ein sehr warmes, feuchtes Klima: 37-41,5 Grad Celsius und 70-100% Luftfeuchtigkeit. Barbara auf der Heide berichtet über ihre Erfahrungen bei Ihrer Kur 2017 in Bad Gastein, zu der auch mehrere Radontherapie Sitzungen gehörten. Barbara leidet unter Fibromyalgie. Nicht bei jedem Patienten stellt sich ein Erfolg durch die Kur ein, jedenfalls nicht sofort und nicht nach nur einer Kur. Auch bei Barbara auf der Heide nicht. Andere Patienten wiederum zeigen sich glücklich über die Erfolge und sagen, dass die Radonkur wesentlich zur Linderung ihrer Beschwerden beigetragen habe. Die Ärzte in Bad Gastein versprechn nicht mehr, als sie halten können. Um die Lebensqualität der Patienten dauerhaft zu verbessern, kann eine regelmäßige Wiederholung der Radontherapie angezeigt sein, raten sie.

Hier der dritte Teil des insgesamt vierteiligen Berichtes von Barbara auf der Heide:

Bad Kreuznach – ebenerdig und Raumtemperatur

In einem still gelegten Quecksilberstollen hat Bad Kreuznach den ersten Heilstollen der Welt geschaffen, der zur Radontherapie eingesetzt wird. Vergleichbare Einrichtungen gibt es in Österreich, Russland und Südamerika. Die Inhalationstherapie dient vor allem als Schmerztherapie bei rheumatischen Erkrankungen. Der Ablauf bei normaler Raumtemperatur und staubfreier Luft ist einfach und komfortabel, der Zugang zum Therapieraum barrierefreie und ebenerdig, der mühselige Einstieg in Badewannen oder Umgang mit Inhalationsapparaten entfällt. In angenehmer, fast staubfreier, trockenwarmer Luft inhalieren die Patienten in acht bis zehn Sitzungen jeweils eine Stunde lang im Radonstollen.

Die Therapieerfolge beruhen auf einer durch das Radon ausgelösten Aktivierung des Stoffwechsels. Eine Langzeituntersuchung hat insbesondere bei Patienten mit Morbus Bechterew Erfolge bei der Schmerztherapie nachgewiesen. Nach der Therapie können viele Patienten für längere Zeit auf Schmerzmittel mit schädlichen Nebenwirkungen verzichten. Die Radontherapie ist durch einen für die Radontherapie zugelassenen Badearzt verschreibungspflichtig.

Der Radonstollen Bad Kreuznach, der einzige Radonstollen in Deutschland, steht unter der ärztlichen Leitung des Nuklearmediziners Dr. Andreas Zöller.

Bad Kreuznach – barrierefrei

Der Radonstollen in Bad Kreuznach sei europaweit die einzige Option für eine vollständig barrierefreie Radonschmerztherapie, sagte die rheinland-pfälzische Staatsministerin Eveline Lemke (Grüne). Sie überreichte 2015 dem Betreiber des Radon-Heilstollens Acuradon dafür das Zertifikat “Reisen für Alle – Barrierefreiheit geprüft”. Besonders das Land Rheinland-Pfalz habe sich zum Vorreiter für barrierefreien Tourismus in Deutschland entwickelt, sagte sie anlässlich der Zertifikatsübergabe. Den Kühlturm von Mülheim-Kärlich hatte Lemke zwar als ein “Zeichen für die rückwärts gewandte, hochriskante und Angst einflößende Technologie” bezeichnet, aber das Thema Barrierefreiheit hatte letztendlich doch mehr Gewicht als die Angst vor der Radioaktivität.

Jährlich werden in dem Radon-Stollen in Bad Kreuznach mehr als 8000 Sitzungen absolviert. Der Zugang zum Stollen in Bad Kreuznach ist fast ebenerdig und so auch für mobilitätseingeschränkte Patienten problemlos zu bewältigen. Die Therapie selbst ist einfach, da es keiner aufwändigen und anstrengenden Einfahrt bedarf: Es geht lediglich einige Meter in den Berg hinein und dann können die Patienten eine Stunde auf einer bequemen Liege entspannen,” beschreibt Elmar Willebrand, geschäftsführender Gesellschafter von AccuMeda, die Zugangssituation. Damit sei es auch Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit, Rollstuhlfahrern oder Menschen, die Angst vor engen Räumen oder einer Überwärmung haben, uneingeschränkt möglich, die Radontherapie zur Schmerzbehandlung anzuwenden, ohne dass aufwändige Zugangsvoraussetzungen zu erfüllen wären.

Offene Kur

Grundsätzlich kann Ihre ambulante Kur alle drei Jahre genehmigt werden. Sofern es medizinisch notwendig ist, erhalten Sie diese auch in kürzeren Abständen. Vorteil dieser offenen oder auch ambulanten Kur ist, dass Sie weitgehend Ihren Kurort, Ihre Unterbringung, Ihren behandelnden Badearzt und sogar den Kurtermin mitbestimmen können.

Übersichten über die Kurangebote und Preise:

 

Unterkünfte/Pauschalangebot

Unterkünfte in Bad Gastein und Bad Kreuznach finden Sie bequem bei entspannungsreisen.de/Booking.com
Geben Sie Bad Gastein oder Bad Kreuznach unter Reiseziel/Name der Unterkunft ein:

Unterkünfte in Bad Gastein und Bad Kreuznach

Pauschalangebot Kur + Unterkunft für Bad Gastein

 

Bequem in den Urlaub starten

→ → Bahncards ...
Weiterlesen …
→ DB Tickets Zusätzlich zu den 25, 50 oder 100% Rabatt auf Tickets, genießen Sie mit der BahnCard viele weitere ...
Weiterlesen …
Sie starten frühmorgens in den Urlaub? Reisen Sie doch am Vorabend an, übernachten Sie in einem ausgewählten Flughafenhotel und lassen ...
Weiterlesen …
Übersicht Mietwagenangebote Sunnycars: ...
Weiterlesen …
Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer dieser Reise-Versicherungen (Union Reiseversicherung AG - URV): Travel-Basis-Paket: oder Travel-Standard-Paket Travel-Basis-Paket: incl. Reise-Rücktrittskosten-Versicherung (RRV), ...
Weiterlesen …
Vergleichen und buchen Sie Ihren Flug selbst: ...
Weiterlesen …

 

Titelfoto: Copyright: Gasteiner Heilstollen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.