Ayurveda allgemein

Ayurveda

Ayurveda gilt als das älteste ganzheitliche Heilsystem der Menschheit, ist von der WHO als Naturheilkunde anerkannt und ist erstrangig als ein präventives medizinisches System zu verstehen, das den Menschen gesund erhält und Krankheit zu vermeiden sucht. Ayurveda ist ein Sanskrit-Wort für das ” Wissen, um das Leben zu verlängern “. Das medizinische System wird auch heute in Indien, vor allem in Kerala, und in Sri Lanka praktiziert.

Die ayurvedische Lehre geht von der grundlegenden Gleichheit des Selbst und der Natur aus. Als solche ist sie eine Schwester-Wissenschaft von Yoga, die beide aus dem gleichen Zeitraum der vedischen Philosophie stammen.
Ayurveda legt großen Wert auf die Harmonie von Geist, Körper und Seele und räumt den psychosomatischen Ursachen, die sich hinter  vielen Krankheiten verbergen, eine große Bedeutung ein. Ayurveda sieht den ganzen Patienten: Krankheit wird als ein Symptom des Ungleichgewichts betrachtet. Somit ist es das Ungleichgewicht, das behandelt werden muss, nicht die Krankheit! Dies ist der wesentliche Unterschied zur westlichen, sog. Schulmedizin, die von Ayurveda sehr geschätzt wird und zu der sie sich als Ergänzung versteht.
Ungleichgewichte werden typischerweise mit pflanzlichen Heilmitteln zur Behandlung einzelner Krankheiten behandelt. Dies beinhaltet allgemein die Anwendung von Ölen oder die Einnahme von speziell hergestellten Medikamenten. Traditionell wird im Interesse eines langfristigen Nutzens zu einer streng vegetarischen Ernährung geraten.

Die Nachfrage von Europäern nach Ayurveda-Kuren und -Reisen hatte vor etwa 20 Jahren einen ersten Höhepunkt. Sri Lanka und Indien, die Ursprungsländer des Ayurveda, haben auf die Wünsche der Europäer reagiert und bieten traditionelles Ayurveda an, das sich den europäischen Wünschen anpasst, ohne die medizinischen Grundsätze preiszugeben. Dies ist in diesen Ländern möglich, weil, im Unterschied zu Europa, die Ausbildung und Praxis von Medizinern und Therapeuten strengen staatlichen Kontrollen unterliegt.

Ayurveda-Kuren sollten 2 Wochen nicht unterschreiten. Diejenigen, die auf qualifizierte Ayurveda-Behandlungen und längere Reinigungskuren Wert legen, genießen die Wirksamkeit dieser alten Methoden nachhaltig und in besonderem Maße.


Weitere Informationen zu Ayurveda bietet der Deutsche Wellness-Verband. Überprüfen Sie Ayurveda-Angebote einfach mit gesunder Skepsis – so sind Sie am besten vor unangenehmen Überraschungen geschützt.

Beiträge zum Thema Ayurveda

Duke's Forest Lodge

Entspannen in Duke’s Forest Lodge

Ayurvda in Indien Indien gilt als das Ursprungsland der ayurvedischen Lehre. Es verfügt über ein großes Angebot an Kurzentren und ...
Weiterlesen …
Valencia

Saskia Valencia “Ayurveda ist mein Jungbrunnen”

Jugendlichkeit ist immer etwas Schönes. Aber dafür würde sie sich nicht liften und in ihrem Gesicht herumschnippeln lassen.  Die Schauspielerin ...
Weiterlesen …
Ayurveda Anti-Aging

Ayurveda Anti-Aging

Über Ernährung oder Entspannung, mit Cremes oder anderen Produkten gelingt es, vorzeitige Hautalterungen, Falten oder schlaffe Haut, zu vermeiden. Experten gehen ...
Weiterlesen …
Sreekandamangalam

Ayurveda im indischen Dorf

Sreekandamangalam - integriertes Dorfentwicklungsprojekt in Kerala, Südindien Sreekandamangalam bietet einen besonderen, nachhaltigen Urlaub. Das Prinzip der Gegenseitigkeit und Fainess hat  ...
Weiterlesen …
Ayurvedischer Kochkurs

Ayurvedischer Kochkurs

Kennen Sie ayurvedische Kochgerichte? Am Besten schmecken ayurvedische Gerichte meiner Meinung nach in Kerala oder in Sri Lanka, den Ursprungsländern ...
Weiterlesen …