Erfolgreich gegen Adipositas

Adipositas

Übergewicht wird oft für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verantwortlich gemacht

Von Übergewicht spricht man, wenn der Body-Mass-Index (BMI) zwischen 25 und 30 liegt. Untersuchungen zeigen aber, dass ein Übergewicht in diesem Bereich das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen kaum oder gar nicht erhöht. Anders sieht es bei einem BMI über 30 aus. In diesen Fällen spricht man von Fettleibigkeit oder Adipositas.

adipositasMenschen mit Adipositas haben tatsächlich öfter mit Herz-Kreislauf-Krankheiten zu tun als Normalgewichtige oder leicht Übergewichtige. Ob Menschen mit KHK durch eine Gewichtsreduktion ihr Risiko für Folgeerkrankungen senken können, ist allerdings bislang unklar.

Die Ursachen für die Fettleibigkeit können von vielfältiger Natur sein. Generell gilt es jedoch als sehr wahrscheinlich, dass oftmals nicht nur ein Faktor verantwortlich für die Krankheit ist, sondern mehrere Einflüsse mitspielen. Grundsätzlich tritt Adipositas jedoch auf, wenn die Energiezufuhr des Körpers den Energieverbrauch über lange Zeit übersteigt.

 

In Bewegung bleiben

Die meisten Fachleute raten Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, aktiv zu bleiben und mehrmals pro Woche leichten Ausdauersport zu treiben. Eine gängige Empfehlung lautet zum Beispiel, an mindestens drei Tagen pro Woche 15 bis 60 Minuten schnell zu gehen, zu laufen, Rad zu fahren oder zu schwimmen. Wer unsicher ist, welcher Sport und wie viel geeignet ist, kann das mit einer Ärztin oder einem Arzt besprechen. Sinnvoll ist außerdem, langsam anzufangen und die Belastung allmählich zu steigern, um das richtige Maß zu finden. Wer körperlich aktiv bleibt, hat eine bessere Kondition und ist dadurch im Alltag belastbarer. Menschen, die regelmäßig aktiv sind, sind auch weniger anfällig für Herzprobleme infolge von akuter Anstrengung. Zudem wirkt sich Bewegung oft auch positiv auf das Gemüt aus.

Jennifer Frühwirth, Christa Schöllbauer, Helena Schramm
Ernährung bei Adipositas zur Gewichtsreduktion. ‘maudrich. gesund. essen’. farbige Abbildungen. 16,40 €
Gesund und ausgewogen. Gesund abnehmen und trotzdem genießen? Mit gezielter, ausgewogener Ernährung kein Problem!
Fakt ist, dass ein gesunder Lebensstil mit einer vitaminreichen und ausgewogenen Ernährung, genügend Schlaf, möglichst wenig Alkohol und eine  generelle Stressreduktion, förderlich gegen Übergewicht wirken. Dabei sollten vor allem schwer verdauliche Lebensmitteln vermieden werden.

Ein gesunder Lebensstil mit einer vitaminreichen und ausgewogenen Ernährung, genügend Schlaf, möglichst wenig Alkohol und eine  generelle Stressreduktion, wirkt förderlich gegen Übergewicht.  Regelmäßige Bewegung in den Alltag eingebracht und  Sport getrieben werden. Mit Entspannungskursen wie  Yoga Pilates und Qi Gong können Sie Ihre Durchblutung fördern, den Stoffwechsel anregen und leicht Muskeln aufbauen, welche wiederum Fett verbrennen.

Da es bei der Behandlung von Adipositas allerdings nicht ausreicht kurzfristig das Gewicht zu reduzieren, muss eine generelle Umstellung von Lebens-und Ernährungsgewohnheiten stattfinden.

 

⇒ Adipositas Kuren

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.